Geschichten – aus vier Jahrhunderten

Die Geschichte des Weinguts von Neveu beginnt am 25. Juli 1828; die Geschichte der freiherrlichen Familie von Neveu hingegen weitaus früher.

Ahnherr Carl Neveu de la Folie stammte aus der französischen Provinz Anjou. Er war im 30jährigen Krieg im Dienste Habsburgs zu hohen militärischen und politischen Rängen aufgestiegen. 1650 wurde ihm die Verwaltung der vorderösterreichischen Landvogtei Ortenau und 1656 das Dorf Windschläg als Lehen übertragen. Einer seiner Nachfahren, Freiherr Franz Anton von Neveu zu Windschläg, erwarb schließlich das heutige Weingut.

Franz Michael Freiherr von Neveu
Franz-Michael Freiherr von Neveu, seit Juli 2002 Betriebsinhaber und Kellermeister, stellt nun bereits die sechste Generation auf dem Weingut dar.

Nach seiner Ausbildung zum Winzergesellen in verschiedenen Betrieben (Markgraf von Baden, Weinbauversuchsgut Schloß Ortenberg) durchlief er verschiedene Auslandspraktika, in Frankreich (Champagne), in der französischen Schweiz sowie in den USA (Kalifornien).

Seine Qualifikation ergänzte er mit Ausbildungen zum Wirtschafter für Weinbau und Kellerwirtschaft sowie zum Weinbautechniker.